Leistungsstärkere virtuelle Maschinen in Azure verfügbar

Ab sofort stehen die neuen virtuellen Maschinen des Typs “G” in Microsoft Azure zur Provisionierung vorerst in der West US Region zur Verfügung. Diese virtuellen Maschinen basieren auf der aktuellsten Intel® Xeon® E5 v3 Prozessorfamilie, bieten wesentlich mehr Hauptspeicher und wesentlich mehr lokalen SSD Festplattenspeicher. Dadurch wird es möglich, besonders performanceintensive Applikationen auf der Azure Plattform zu betreiben.

Hier ein Überblick über die fünf neuen “G”-Serie Maschinentypen:

image

Für die Provisionierung dieser Maschinentypen sind bereits die entsprechenden Positionen im Portal wählbar:

image

Hinweis: Aktuell muss bei der Provisionierung von “G” Maschinen, die Region “Westliche USA” ausgewählt werden, da sonst die Provisionierung aufgrund der nicht-Verfügbarkeit in anderen Regionen, fehlschlägt:

image

Wurde die Maschine ordnungsgemäß in der Region “Westliche USA” erstellt, dann ist diese direkt im Portal verfügbar. Hier ein Beispiel für eine G1 Maschine:

image

 

Weitere Informationen zu den verschiedenen virtuellen Maschinentypen in Microsoft Azure sind hier zu finden: http://azure.microsoft.com/de-de/pricing/details/virtual-machines/

Generelle Informationen zu den virtuellen Maschinen in Microsoft Azure sind hier zu finden: http://azure.microsoft.com/de-de/services/virtual-machines/

Dieser Beitrag wurde unter Azure veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.